Geschichte

Mitte der Siebziger Jahre gegründet zählen wir heute mehr als 80 aktive Mitglieder. Auf unserem Flugplatz am Fusse der Küssaburg findet sich nahezu alles, was fliegt – Segler, Kunstflug-Maschinen, Helikopter und Jets.

Eindrücke aus vergangenen Tagen

Holm und Rippenbruch hieß es damals wie heute als Ende der 60er Jahre auf einer kleinen Wiese der Gemarkung Geislingen alles begann. Als dort eine Handvoll Modellbau-Enthusiasten ihre selbst gebastelten Flugmodelle ihrem Element übergaben, ahnte noch niemand das dies den Grundstein unseres heutigen Vereins legte.

Im Laufe der Zeit, sowie mit fortschreitender Technik, wurden die Modelle immer größer, sodass man sich um ein größeres Fluggelände bemühte. Das Gewann „Kuhreute“, direkt an einem Weg gelegen, das noch zu Oberlauchringen gehört fiel den damaligen Mitgliedern direkt ins Auge. Bei zahlreichen Gesprächen zwischen Gemeinden, Modellfliegern und Grundstückseignern gelang es am 31. Mai 1974 einen sogenannten amtlich zugelassenen Modellflugplatz zu gründen.

Am 4. Januar 1979 wurde offiziell die Aufstiegserlaubnis erteilt und somit die Weichen für unseren Modellflugverein gestellt der Stand heute 83 aktive Mitglieder zählt.

Wir danken an dieser Stelle in stillem Gedenken herzlichst unserem verstorbenen Vereinsgründer.

Wo du uns findest

Im schönen Klettgau am Hochrhein liegt unser Flugplatz direkt am Fusse der Küssaburg. Die grosszügige Grass-Piste bietet für nahezu jedes Modell ausreichend Platz.

Mehr Informationen